Überleitmanagement

Für chronisch kranke Menschen oder bei einer akuten Erkrankung wie beispielsweise einem Schlaganfall ist der Übergang in die häusliche Pflege nach einem Klinikaufenthalt häufig eine besonders kritische Phase. In solchen Fällen ist eine bedarfsgerechte Patienteneinzelversorgung notwendig, bei der sich alle Beteiligten idealerweise eng abstimmen. Wer die Koordination des Versorgungsmanagements übernimmt, entscheidet der Betroffene mit seinen Angehörigen selbst. Häufig arbeitet die Klinik beim Entlassmanagement mit beauftragten Kooperationspartnern, wie etwa dem Häussler Sanitätshaus, zusammen. Unsere Case-Management-Teams, bestehend aus erfahrenen Pflegekräften, übernehmen das Versorgungsmanagement beispielsweise für folgende Krankheitsbilder: 

• COPD

• ALS

• Schlaganfall

• Querschnittlähmung

Wir kümmern uns in enger Zusammenarbeit mit der Klinik um einen reibungslosen Übergang in das häusliche Umfeld oder eine ambulante Versorgung. Schon während des stationären Aufenthalts betreuen unsere Mitarbeiter den Betroffenen und seine Angehörigen. Wir bereiten ambulantes Pflegepersonal und Angehörige auf die Situation vor und beziehen das interdisziplinäre Behandlungsteam aus Ärzten, Therapeuten und Pflegekräften mit ein. Darüber hinaus stellen wir die schnelle und fachgerechte Versorgung mit allen benötigten Hilfsmitteln sicher und schulen alle Beteiligten im Umgang mit den benötigten medizinischen Geräten. Auch nach der Entlassung kümmern wir uns bei regelmäßigen Hausbesuchen um eine dauerhafte optimale Versorgung. 

Wichtig ist uns dabei zu jedem Zeitpunkt, den Betroffenen selbst und seine individuellen Bedürfnisse im Blick zu haben. 

Ihr Ansprechpartner

Annette Mader
Bereichsleitung Überleitmanagement
mader@haeussler-ulm.de
Telefon: 0731 14002-643

So erreichen Sie uns

Sanitätshaus Häussler . Jägerstraße 6 . 89081 Ulm . Telefon 0731 14002-0 . Telefax 0731 14002-330

info@remove-this.haeussler-ulm.de